SAB Termine

loader

Nächste Termine

13Dez
13.12.2018 08:15 - 09:00
WP inf 8 BAL
14Dez
14.12.2018 08:15 - 09:00
KA 6a Deutsch
17Dez
17.12.2018 - 19.12.2018
Deutscharbeiten 5er
17Dez
17.12.2018 08:15 - 09:45
05 KA D (MAR)

Zum dritten Mal in Folge nahmen ausgewählte Schüler der Basketballprofile an der Streetball NRW Tour statt, diesmal sogar mit 4 Mannschaften.

 

Den Auftakt machten am 19.6. die Schüler des 6er Profils – Anthony Ingerfeld, Semih Coglan, Emre Yilmaz und Dennis Wisner – die unter dem Namen „Bieger Lions“ in Kevelaer an den Start gingen. In der Kategorie „Jahrgang 2004 und jünger“ überstanden die Löwen die Vorrunde mit 2 Siegen und einer Niederlage und qualifizierten sich als Gruppensieger für das Halbfinale. Nach einem deutlichen Sieg über die Basketballer der gastgebenden Gesamtschule standen unsere Jungs im Finale gegen die „Couch Potatoes“, eine Truppe der Basketballvereins TV Goch. Gegen die favorisierten Vereinsspieler war im Finale nichts zu holen, doch die SABler forderten beim 4:14 die Gocher bis zum äußersten. Am Ende belegten die „Bieger Lions“ verdient den 2. Platz und freuten sich über ihren Preis - vier neue Basketballrucksäcke.

Einen Tag später ging es in Hilden für die nun schon erfahrenen 7er in das 3. Turnierjahr, während die 5er am gleichen Tag ihren Einstand beim Streetballturnier feierten – dies allerdings gleich mit 2 Teams! Bei gleich drei SAB-Teams mussten die Teamnamen dementsprechend modifiziert werden – die 7er um Teamkapitän Burhan Saciri, Oualid Ahmari, Noah Boebers und Taylan Kircuvaloglu betraten wie gewohnt als „Bieger Lions“ den Court. Der Nachwuchs im Team 1 mit Co-Kapitän Philipp Meeßen, Leon Bischoff, Joel Dettmer-Grey und Giacomo Falsone startete als „Bieger Löwen“ ins Turnier. Team 2 um Kapitän Timuel Chester, Luca Gebhard, Serhat Sayik und Yasir El-Ghalai spielte unter dem Namen „Bieger Kings“.

Während die „Lions“ unbesiegt und beeindruckend durch die Gruppe fegten und am Ende mit 4 Siegen ohne Niederlage die Gruppe als Sieger beendeten, mussten die kleinen „Löwen“ und die „Kings“ bei ihrem ersten Auftritt Lehrgeld zahlen. Beide Teams belegten in ihren jeweiligen Gruppen den 3. Rang mit jeweils 2 Siegen und 2 Niederlagen und qualifizierten sich somit für das Viertelfinale. Doch gegen die Vereinsspieler aus Wuppertal und Noahs und Oualids Mitspielern von den Beobaskets Duisburg war einfach nichts zu holen. Wer sich durch die Fotostrecke klicken sollte, wird alleine schon einen eklatanten Größenunterschied feststellen können J

Nun konzentrierte sich alles auf die Ersten der SAB-Basketball-Art – die Bieger Lions spielten gegen das Hildener „Big Baller Brand“ um den Einzug ins Turnierfinale und die Qualifikation für das NRW-Finale am 1. Juli in Recklinghausen. Doch auch hier waren Vereinsspieler eine zu große Hürde für unsere Jungs. Wie immer vorbildlich in puncto Einsatz und Fairness gaben die Lions ihr Bestes auf dem Feld, aber es reichte nicht aus, um das 6:14 zu verhindern. Enttäuscht aber nicht entmutigt ging es in das kleine Finale, wo die „Streetgamer“ zum zweiten Mal an diesem Tag deutlich an den Lions scheiterten.

Beachtet man die Vielzahl von Vereinspielern bei diversen Basketballturnieren an denen die Basketballer der SAB teilnehmen durften, so kann man nur stolz auf die Ergebnisse unserer Jungs sein. Das 7er Profil endet in 3 Wochen und wird Platz für die neuen 5er machen müssen. Die 6er haben nun erstmals ihren Platz auf dem Treppchen eingenommen und die 5er scheinen schon nach mehr zu lechzen im nächsten Jahr. Als Schule arbeiten wir an einer Möglichkeit statt des Profils eine Basketball-Schulmannschaft AG für die neuen 8er einzurichten. Läuft alles nach Plan, wird an der SAB noch lange Basketball gespielt werden!

Zum Schluss geht ein ganz lieber Dank an dieser Stelle an Frau Bischoff und Frau Gebhard. Dank Ihrer Bereitschaft Kinder in privaten PKWs zum Turnier zu fahren und bei hohen Temperaturen bis zum Schluss dabei zu sein, war es überhaupt möglich so vielen Schülern die Teilnahme in Hilden zu ermöglichen. Vielen Dank!

Mehr Bilder und Infos zum Turnier gibt es unter:            http://www.nrw-tour.de

2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour
2016_06_19_...
2016_06_19_nrw-tour 2016_06_19_nrw-tour